Präsentationstechniken
Wer
schwierige Inhalte
vermitteln
möchte, sollte
nicht nur
darüber sprechen,
sondern diese
auch sichtbar
machen, also:
visualisieren.
Der Zuhörer
behält mehr,
wenn er
Wesentliches
auch sieht.





Zur ...
Startseite

Die älteste Präsentationstechnik ist wohl das »Zeigen eines Gegenstandes« (ad/ante oculos ponere). Bei der Leichenfeier für den ermordeten Caesar ließ Antonius dessen blutbeflecktes Gewand ausstellen und brauchte so nur wenige Worte, um das Volk gegen die Caesar-Mörder aufzupeitschen. Entgegengesetzte Wirkung hat im Gottesdienst das Zeigen der Hostie: Die vor der Gemeinde zelebrierte Verwandlung von Brot und Wein ist Augenblick der tiefsten Andacht. Auch im Dt. Bundestag wird die Zeige-Technik angewandt: Bei einer Debatte um die Massentierhaltung diente ein DIN A4-Blatt dazu, den Abgeordneten die Enge eines Käfigs für Legehennen zu veranschaulichen.
Wenn es über diese einfache Technik hinaus aber darum geht, wesentliche Aussagen in schriftlicher Form festzuhalten, dann bieten sich sieben Präsentationstechniken an:

Tafel, White Board:
um Anregungen aus dem Publikum unmittelbar aufzugreifen;

Flipchart:
um Anschriebe vorzustrukturieren, um diese Struktur mit Inhalten zu füllen und um das Ergebnis anschließend dauerhaft zu präsentieren;

Pinnwand (oder Magnetwand):
um Ideen vor den Augen der Zuhörer zu ordnen oder zu gewichten;

Lernplakat:
um ansprechend gestaltete Inhalte zu präsentieren, die nach dem Vortrag dauerhaft im Raum präsent sein sollen;

Modell:
um die Funktionsweise bzw. den inneren Zusammenhang anschaulich zu erläutern;

Tageslicht-Projektor:
um größere Textmengen mit geringem Aufwand zu visualisieren;

Computergestützte Präsentation:
um möglichst kleinschrittig zu visualisieren oder um multimedial (Bilder, Videos und Audios) zu präsentieren (vgl. »PC-Präsentation«).

Ausführliche Erläuterungen in Kapitel 4 der »Schule der Rhetorik« sowie zu den Aspekten »Mitschreiben« und »Handout (Handreichung)« in der »Praktischen Rhetorik«. Vergleiche auch »Präsentationsprüfung«.

Weitere Materialien zu Rhetorik, Schule und Unterricht